Home_banner800schmal1

 zurück

 zur Übersicht

 vor

McLaren M6A

McLaren M6A

Dieses Modell war seinerzeit das schnellste und teuerste, welches man von Carrera 124 beim Spielwarenhändler kaufen konnte. Als "Slot-Racing-Bausatz" bezeichnet, verfügt der McLaren zwar über das gleiche Chassis wie die übrigen "Heimbahn"-Bausätze, wird aber von einem wesentlich höher drehenden Motor angetrieben, der eine geradezu turbinenartige Geräuschkulisse bei Vollgas erzeugt. Auch bei den Felgen und Reifen wird klar, daß es sich hier um ein Modell für den ambitionierten Fahrer auf größeren Clubanlagen handelte: Hinten breite Aluminiumfelgen mit walzenartigen Moosgummireifen, vorne extrem schmale Räder, ebenfalls aus Aluminium, um den Rollwiderstand auf ein Minimum zu reduzieren. Originalgetreu war das im Vergleich zu den anderen Modellen nicht , wurde jedoch aus Gründen der Wettbewerbstauglichkeit so in Kauf genommen. Für "normale" Heim- oder Kinderzimmerbahnen war dieses Modell aufgrund der starken Motorisierung weniger geeignet.
Die ersten M6A der späten 1960er Jahre waren noch mit dem berühmten "roten Motor" von Carrera ausgerüstet, einem wahren "Drehzahlmonster". Aber auch dieses Modell hier aus den 1970er Jahren war mit einem hochdrehenden goldenen Motor ausgestattet, der für extrem hohe Geschwindigkeiten sorgen konnte.

Home   Modellautos   Autorennbahn   Michel Vaillant   Links   Impressum   Datenschutz